Wahlbündnis ARD ZDF - Stoppt das Deutschland des ONLY ONE WAY!

Würden Sie als Mitte/Links-Denker / -Gruppe / -Partei gerne regelmäßig in ARD und ZDF reden?

Beispiel für Wahlbündnisse: Hier ruft einer Gruppe/ Partei zur Wahl einer anderen Partei auf, damit man über die 5%-Hürde kommt. 10 % sind möglich bei 100 Gruppen/ Denkern/ Parteien. Beispielfotos:

Mitte/Links-Bündnis

"Wahlbündnis WIR IN ARD UND ZDF"

"Wahlbündnis ARD- und ZDF-ÖFFNUNG für uns"

"Mehr Demokratie wagen!" (Willy Brandt, Ex-Bundeskanzler):

Wahlbündnis als "KLUB DER WILLIGEN" (Nobelpreisträger Prof. William Nordhaus, Prof. Hans-Werner Sinn)

Wollten Sie nicht auch schon immer gerne alle Ihre Konzepte zur Verbesserung von Deutschland (und der Welt) regelmäßig in ARD und ZDF einem Millionen-Publikum vorstellen? Und selbstverständlich auch in den Online-Internet-TV-Sendern und -Kanälen von ARD und ZDF?

*

Schon gleich nach Überschreiten der 5%-Hürde durch das Wahlbündnis bzw. die es vertretende Partei z.B. bei der Landtagswahl Niedersachsen beginnen die Auftrittstermine in den Medien für die Vertreter der teilnehmenden Parteien, Initiativen, Gruppierungen, Vordenker usw. in der Reihenfolge der Liste (siehe ganz unten). 

*

Sinnvoll könnte eventuell sein, dass diejenige Partei, die von allen Teilnehmenden ausgewählt wurde als Empfänger aller Wahlempfehlungen, den Anfang machen könnte und in den Medien z.B. mit Formulierungen beginnen könnte wie z.B.:

"Wir wurden gewählt stellvertretend für das "Wahlbündnis ARD- und ZDF-Öffnung für uns..." (oder ähnlich...) Und wir, die xxx (Lösungskonzept- oder Parteiname) bringen als Teilnehmende des Wahlbündnisses in die gesellschaftliche Diskussion folgende Grundidee(n) ein: ........  Und bei den nächsten Malen wird jeweils eine andere teilnehmende Gruppe der Einladung der Medien Folge leisten gemäß der Liste des Wahlbündnisses..."

*

Gleichzeitig wird schnellstmöglich eine gesetzliche Verankerung der Öffnung von ARD und ZDF für die neuen alternative Konzepte der Teilnehmenden dieses Wahlbündnisses angestrebt.

Sichern Sie sich einen der begehrten vorderen Plätze (in der Reihenfolge des Drankommens in den Medien) durch eine sofortige Zusage. Sollte die Nachfrage in Ihrer Gruppe ergeben, dass man mehrheitlich dann doch auf diesen Platz verzichten möchte, ist das jederzeit möglich. Die Streichung erfolgt unverzüglich.

*

Falls Sie in die Liste dieses Klubs der Willigen aufgenommen werden möchten, teilen Sie bitte gleich 

Name 

Homepage-Link 

Kernidee Ihrer Initiative/ Partei/ Gruppe

Ansprechpartner und Telefonnummer

 usw mit an: 

Wahlbuendnis<at>gmx.de

*

Voraussetzung für den Wechsel von einer vorläufigen Eintragung zu einer endgültigen ist, dass Sie mindestens 2 weitere dazugewinnen müssen, um dauerhaft eingetragen zu bleiben.

Sie werden zunächst VORLÄUFIG in die Liste aufgenommen, bis auch die von Ihnen dazugewonnenen mindestens 2 Initiativen, Vordenker, Parteien usw. wiederum mindestens je 2 neue dazugewonnen haben. 

Dann entfällt die Vorläufigkeit, und Sie sind endgültig dabei und dürfen dann frühzeitig Ihre Argumente und Konzepte in ARD und ZDF oder eventuell in allen anderen einladenden Medien vorbringen.

*

Hier die bis 1.6. aktuellste Liste der Parteien, die Sie anrufen können:

https://www.bundeswahlleiter.de/dam/jcr/477203a4-8602-497d-9311-89d9a7c7b78a/anschriftenverzeichnis_parteien.pdf

Nach weiteren Initiativen, Gruppierungen, Vordenkern usw. können Sie gern googlen oder Sie rufen diejenigen an, die Sie schon kennen.

Gehen Sie dabei zügig vor, denn irgendwann wird es keine Gruppierungen mehr geben, die man noch dazugewinnen könnte.

*

Hier nach ausführlichem Gespräch mit dem Bundeswahlleiter am 14.4.22 alle bisherigen Informationen zum Projekt im Überblick und noch mal einige Texte zur Vertiefung:


Die Lösung für die ungenügende mediale Offenheit gegenüber Verbesserungsvorschlägen für Deutschland:

"Mehr Demokratie wagen!" (Willy Brandt, Ex-Bundeskanzler):

Wahlbündnis als "KLUB DER WILLIGEN" (Nobelpreisträger Prof. William Nordhaus, Prof. Hans-Werner Sinn)

Wahlbündnis, einige bisherige Namensvorschläge:

"In ARD und ZDF Mehr Demokratie wagen"

"Unsere Alternativkonzepte STÄNDIG in ARD und ZDF" 

"ARD+ZDF-ÖFFNUNGS-Wahlbündnis"

*

Monothematisches Wahlbündnis, um Willy Brandt´s (Ex-Bundeskanzler) "Mehr Demokratie wagen!" endlich in ARD und ZDF Realität werden zu lassen für die Teilnehmenden des Wahlbündnisses, die ja mit ihrer aktiven Teilnahme den Beweis erbracht haben, dass es sich bei ihnen um ernsthafte und ernstzunehmende Parteien, Initiativen und Pioniere zur Verbesserung Deutschlands handelt, die unbedingt Gehör bei einem Millionenpublikum finden sollten.

*

Nur ausschließlich diejenigen ganz wenigen Gesetzesänderungen werden angestrebt, die es Realität werden lassen, dass diejenigen gesellschaftskritischen Gruppen, Parteien usw., die aktiv frühzeitig genug zum Erfolg dieses Projektes beigetragen haben, zukünftig regelmäßig in ARD und ZDF ihre Argumente vorbringen dürfen.

Im Bereich des "Sonstigen" existiert ein sehr hohes Wählerpotential, das dann nach entsprechenden Wahl-Empfehlungen bzw. Wahl-Aufrufen durch die Wahlbündnis-Teilnehmenden die es vertretende Partei wählen wird. Außerdem lassen sich höchstwahrscheinlich für dieses "Mehr Demokratie wagen" später auch viele Stimmen der anderen Parteien in den Parlamenten gewinnen.

*



Es ist somit also endlich der Weg gefunden, wie die aktiv Mitwirkenden ständig in ARD und ZDF Ihre Argumente vorbringen können, inspiriert auch durch Nobelpreisträger Prof. William Nordhaus und Prof. Hans-Werner Sinn und ihr Konzept des KLUBS DER WILLIGEN.

Das Wahlbündnis geht davon aus, dass alle diejenigen Initiativen und kleineren Parteien, die wertvolle Verbesserungsvorschläge für Deutschland entwickelt haben, aber bisher in ARD und ZDF weitestgehend unerwähnt bleiben, ein sehr großes Interesse an der Durchsetzung von Gesetzesänderungen haben dürften, die ARD und ZDF zuverlässig motivieren zu ständigen Sendungen mit diesen Initiativen und kleineren Parteien als Live-, Online- und Telefon-Gästen, - ganz im Sinne eines KONTINUIERLICHEN INNERSTAATLICHEN VORSCHLAGSWESENS.


Das ausführliche Gespräch mit dem Bundeswahlleiter ergab den technisch allereinfachsten Weg für Wahlbündnisse:


Die Partei mit den höchsten Wahlerfolgen unter allen am Wahlbündnis Teilnehmenden oder eine andere mehrheitlich von den Teilnehmenden ausgewählte Partei wird per ganz breit gestreuter Wahlempfehlung aller anderen Teilnehmenden für die nächste anstehende Wahl und durch Verzicht der anderen teilnehmenden Parteien auf Teilnahme bei dieser Wahl über die 5%-Hürde gehoben.
 

Die Unterstützungsunterschriften erledigen alle Teilnehmenden nach Absprache arbeitsteilig.
 

Vorher garantiert die ausgewählte Partei auf ihrer Homepage der Gesellschaft, dass sie nur dieses eine Ziel "ARD+ZDF-Gesetzesänderung" verfolgen wird und anderen Teilnehmenden auch sofort gemäß der Reihenfolge in der Liste zu Medienauftritten verhelfen wird. Alle anderen Teilnehmenden setzen diese Garantie per Screenshot auch auf ihre Homepages.
 

Zusätzlich wäre, (falls man den Aufwand nicht für überflüssig hält) möglich, dass alle Gruppen einzelne Personen auswählen, die zur ausgewählten Partei wechseln bzw. dort neu eintreten und dann in die Wahllisten kommen. Dann wäre eine Mischung aus Teilnehmenden des Wahlbündnisses im Landtag oder Bundestag vertreten.

 

Liste dieses Klubs der Willigen "Wahlbündnis...":

 

Wird vorläufig freigehalten, - falls die Teilnehmenden per Wahl entscheiden sollten, dass die zur Wahlstimmen-Empfängerin gewählte Partei auch als erste in den Medien auftreten darf, um nicht zu viel Ungewohntes auf einmal zu machen. 

 

PDG Partei des Gemeinwohls - Erste Gemeinwohlwirtschafts-Partei der Erde - Wirtschaft und Politik WERDEN(!) dem Menschen dienen, nicht der Mensch der Wirtschaft und Politik

ParteiDesGemeinwohlsPDG

 

Utopia… ist machbar! – 20 Jahresplan für eine globalisierte Welt von Wohlstand, Frieden, sozialer Gerechtigkeit und individuellem Glück für alle - Programm für die Umgestaltung der kapitalistischen Welt zu einer besseren Gesellschaftsform - Überwindung des monetären Weltsystems/Weltfinanzsystems

Utopia-ist-machbar

 

GWO GemeinwohlWirtschaftsOrdnung - Statt GUTES-TUN weiter nur zu erhoffen, GUTES-TUN gemäß beweiskräftigen Zahlen gekonnt belohnen - Profite auf Kosten von Mensch und Umweltvergiftung werden unmöglich

NextScientistsForFuture/Weltrat

 

Botschafter der physisch lebendigen Erde Gaia - Wer geht mit uns in das Paradies auf Erden? Der Weg ist die Erkenntnis der Wirklichkeit im Jetzt. Das Jetzt bedeutet die Zeitlosigkeit, in jedem Moment am "Erleben" teilzuhaben. Die wirksamen Schöpfergesetze wirken immer nur im Jetzt. Die Entscheidung liegt im Jetzt und immer nur beim Entscheider. 

BotschaftenVomBotschafterDerPhysischLebendigenErdeGaia

 

Name/Bezeichnung – 1-2 beschreibende Phrasen/ Kurz-Sätze text text text text text text text tttttttt tt ttt tttt ttt tttt tttt ttt tttttttt tt ttt tt ttttt ttttt ttttttt ttttt ttt tttt tt ttttt tttt tttttt tt t tttttttttt tt tttttttt tt ttttttttt tttt ttttt tttt tt ttttt ttt ttt tttt ttttt tttt tt ttttt ttttt tttt ttttt tttt ttt tttttt tttttt  ttttt tt ttt 

Homepage bzw. Link

 

Name/Bezeichnung – 1-2 beschreibende Phrasen/ Kurz-Sätze text text text text text text text tttttttt tt ttt tttt ttt tttt tttt ttt tttttttt tt ttt tt ttttt ttttt ttttttt ttttt ttt tttt tt ttttt tttt tttttt tt t tttttttttt tt tttttttt tt ttttttttt tttt ttttt tttt tt ttttt ttt ttt tttt ttttt tttt tt ttttt ttttt tttt ttttt tttt ttt tttttt tttttt  ttttt tt ttt 

Homepage bzw. Link

 

...



Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!